Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Seiten der Bundesmusikkapelle Reith im Alpbachtal erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aktuelle Termine

Facebook

YouTube

bmk youtube

Wetter

Ehrenkapellmeister Adi Madersbacher

TENORHORN BARITON Madersbacher Adi 2019 06 07 hp2

Ehrenkapellmeister Adi Madersbacher ist seit 1953 aktiver Musikant. Für 32 Jahre, von 1967 bis 1999 leitete er als Kapellmeister die Musikkapelle Reith. In dieser Zeit gelang es ihm die BMK Reith immer wieder musikalisch weiterzubilden. Beim Bezirksmusikfest am 19. Juli 1998 erhielt er das "silberne Verdienstkreuz" des Österreichischen Blasmusikverbandes. Die höchste Auszeichnung welche ein Mitglied der BMK Reith je verliehen bekam. 2018 wurde ihm in Rattenberg die "Verdienstmedaille in Gold" für 65 Jahre Zugehörigkeit zum Blasmusikverband verliehen.

Auch beim Reither Nikolausspiel konnte er sich im Jahr 2018 über eine Ehrung freuen. Die Rolle vom "Tod" spielte er erstmals 1968. Weitere Darstellungen folgten in den Jahren 1976, 1983, 1990, 1997, 2004 und 2011. Mit dem Aufführungsjahr 1976 übernahm Adi Madersbacher zusätzlich noch die Rolle des "Pilgers", welche er 2018 schon das siebte Mal bekleidete. Somit feierte Adi 2018 sein "50-jähriges Bühnenjubiläum" beim Reither Nikolausspiel.
 
Seit dem Rücktritt als Kapellmeister spielt Adi das 1. Tenorhorn und ist mit seinem Engagement und Einsatz ein Vorbild für uns Musikantinnen und Musikanten.





Ehrenobmann Walter Pirhofer

Pirhofer Walter 01 hp

Walter Pirhofer begann seine Musikantenlaufbahn im Jahr 1951, nachdem sein Vater gesundheitsbedingt als Schlagzeuger aufhören musste und er ihn ersetzen sollte. Für ihn war das damals etwas ganz Besonderes, aber auch eine große Ehre, wie er sagt. Nachdem er zweimal Hansi Bauer in Brixlegg besucht hatte, um das „Einschlagen“ zu lernen, rückte er unter Kapellmeister Friedl Pfister bereits zum ersten Mal aus.
In den 17 Jahren seiner Obmannschaft - von 1973 bis Jänner 1991 - hat sich unter Walter vieles getan. In diese Zeit fallen der Bau des Pavillons und des Probelokals, die Organisation des 150-Jahre-Jubiläums und die Organisation vieler Fahrten, wie zum Beispiel nach Hamburg oder nach Frankreich - entweder zum Musizieren oder auch als Ausflug. Vom Tiroler Blasmusikverband wurde ihm 2016 die "Verdienstmedaille in Gold" für 65 Jahre Zugehörigkeit zum Blasmusikverband verliehen.

Seine Laufbahn als Schauspieler beim Reither Nikolauspiel begann er 1948 mit 15 Jahren als "Antonio"  im Lebensbild "die 3 Walschen". Es folgten die Rollen als "Goaßer",  "Verstellter" und "Bettler". Als "Bettler Thummal" gelang es ihm immer wieder die humorvolle Rolle dieses Lebensbildes eindrucksvoll und mit ganzem körperlichen Einsatz umzusetzen.
Walter Pirhofer konnte 2018 sein "70-jähriges" Bühnenjubiläum beim Reither Nikolausspiel feiern. Er war seit 1948 bei allen elf Spielzeiten aktiv dabei.

Walter beendete seine aktive Zeit in der BMK Reith im Alpbachtal im Jänner 2017.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Seit 1978 fährt die Musikkapelle Reith im Alpbachtal in regelmäßigen Abständen zum Schützenfest nach Uelsen in Norddeutschland. Walter und Adi fuhren damals im Vorfeld zum „Ausmachen“ nach Uelsen. Letztlich sind daraus langjährige Kontakte und Freundschaften entstanden, und es kommen immer wieder Freunde aus Uelsen nach Reith, um hier ihren Urlaub zu verbringen.