Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung der Seiten der Bundesmusikkapelle Reith im Alpbachtal erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aktuelle Termine

Sa, 08.08.
CD Aufnahme
So, 09.08.
CD Aufnahme
So, 09.08. -
Platzkonzert
So, 16.08. -
Platzkonzert

Facebook

YouTube

bmk youtube

Wetter

65 Jahre Musikant: Walter Pirhofer

Walter Pirhofer, welchem beim heurigen Bezirksmusikfest in Rattenberg die Verdienstmedaille in Gold für 65 Jahre Mitgliedschaft verliehen worden war, bekam bei der diesjährigen Cäcilienfeier die dazugehörende Urkunde verliehen.

Walter begann seine Musikantenlaufbahn im Jahr 1951, nachdem sein Vater gesundheitsbedingt als Schlagzeuger aufhören musste und er ihn ersetzen sollte. Für ihn war das damals etwas ganz Besonderes, aber auch eine große Ehre, wie er sagt. Nachdem er zweimal Hansi Bauer in Brixlegg besucht hatte, um das „Einschlagen“ zu lernen, rückte er unter Kapellmeister Friedl Pfister bereits zum ersten Mal aus.

Das damalige Schlagzeugregister bestand aus Walter Pirhofer an der kleinen Trommel, Pepi Schwaighofer an den Becken und Franz Feichtner (Stöger) an der großen Trommel. Es durfte also beim Ausrücken keiner von den dreien fehlen. Erst ein Jahr später kam Anton Feichtner (Bäck`n Toni) dazu, und seit Ende der 1950er-Jahre schlägt Walter die große Trommel.

In den 17 Jahren seiner Obmannschaft - von 1973 bis Jänner 1991 - hat sich unter Walter vieles getan. In diese Zeit fallen der Bau des Pavillons und des Probelokals, die Organisation des 150-Jahre-Jubiläums und die Organisation vieler Fahrten, wie zum Beispiel nach Hamburg oder nach Frankreich - entweder zum Musizieren oder auch als Ausflug.

Seit 1978 fährt die Musikkapelle Reith im Alpbachtal in regelmäßigen Abständen zum Schützenfest nach Uelsen in Norddeutschland. Auch daran hatte Walter einen großen Anteil: So fuhren er und unser damaliger Kapellmeister Adi Madersbacher zum „Ausmachen“ nach Uelsen. Letztlich sind daraus langjährige Kontakte und Freundschaften entstanden, und es kommen immer wieder Gäste aus Uelsen nach Reith, um hier ihren Urlaub zu verbringen.

Beim traditionellen Reither Nikolausspiel, welches von der BMK Reith durchgeführt wird, hatte er 1948 beim Kirchenwirt seinen ersten Auftritt als „Goaßer“. In weiterer Folge spielte er auch die Rolle als „Verstellter“, und bereits seit längerer Zeit tritt er nun als „Bettler“ auf.
Daraus erwuchs auch seine Leidenschaft zum Bauerntheater, welchem er 30 Jahre als Obmann vorstand und bei dem er uns durch zahlreiche lustige Rollen immer wieder zum Lachen bringt.

Auf die Frage nach den größten Veränderungen betont er, dass sich die Musikkapelle von ursprünglich weniger als 40 Musikanten – was durch den Krieg bedingt war – im Laufe der Zeit ständig vergrößert hat und dass sich die musikalische Qualität sehr stark weiterentwickelt hat. Ein großer Antrieb ist ihm die tolle Kameradschaft, vor allem im Schlagzeugregister. Aber auch die Tatsache, dass er durch das Musizieren so weit herumgekommen ist und dadurch viele Menschen kennengelernt hat, ist Ihm sehr viel wert.

Sein größter Wunsch ist: „Gsund bleibn“; das wünschen auch wir dir, lieber Walter!

Vielen Dank, Walter, für die 65 Jahre! Du bist uns allen ein Vorbild, vor allem den Jungen!

Walter Pirhofer 65 hp

Caecilia 2016 039 hp

Caecilia 2016 028 hp

Caecilia 2016 063 hp

Caecillia 2015 179 hp

Uelsen 2013 421 hp

Walter Ehrung 1 hp

Walter Pirhofer 01 2 hp

Walter Pirhofer 01 hp

Walter Verstellter 019 hp

Walter Santler hp





leistungsabzeichen hp
Unsere Jungmusikantinnen und Jungmusikanten haben folgende Übertrittsprüfungen absolviert:

Weiterlesen ...